Banner warvictims.fgov.be

Häufig gestellte Fragen


Als Opfer der Rassenverfolgung

Meine Eltern sind infolge der Deportationen aus rassistischen Gründen verstorben und/oder ich war während des Krieges untergetaucht, um den Deportationen aus rassistischen Gründen zu entkommen. Worauf habe ich Recht ?

Das Gesetz vom 11. April 2003 hat Maßnahmen zugunsten von den Opfern der Rassenverfolgung eingeleitet : eine persönliche Leibrente, deren Betrag einer erhöhten Zwangsarbeitsverweigerer-Rente von 4 Semestern entspricht, kann jeder Person gewährt werden:

  • deren Vater und Mutter, die aus Belgien infolge der Rassenverfolgungsmaßnahmen der Besatzungsbehörden deportiert wurden, in der Deportation starben
  • die infolge der Rassenverfolgungsmaßnahmen der Besatzungsbehörden gezwungen war, untergetaucht zu sein.

Zu diesem Zweck müssen Sie einen von Ihnen selbst unterzeichneten eingeschriebenen Brief samt allen Beweisstücken an folgende Adresse zuschicken :

Föderaler Öffentlicher Dienst Soziale Sicherheit
Generaldirektion Kriegsopfer
Dienst der Renten
Square de l'Aviation, 31
1070 Brüssel
Kontaktperson : Frau Briquemanne
Tel.: 02/528.91.32
Fax: 02/528.91.22
E-Mail: renteloidu11avril2003@minsoc.fed.be

Auf welche anderen Vorteile habe ich Recht ?

Wenn eine Rente als Vollwaise oder als Untergetauchte(r) Ihnen aufgrund des Gesetzes vom 11. April 2003 gewährt wird, haben Sie auch Recht auf die Rückerstattung des Eigenanteils für die medizinische Pflege über das Institut der Veteranen - Landesinstitut der Kriegsinvaliden, ehemaligen Kriegsteilnehmer und Kriegsopfer, sowie auf die Unentgeltlichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel auf der Grundlage einer Bescheinigung (Beantragung einer Bescheinigung).


Copyright © 2008 Belgischer föderaler öffentlicher Dienst | Disclaimer